Arbeitskreis der Münsteraner Inklusionsunternehmen tagte bei der GUW in Münster-Nienberge

Am 06. Oktober 2021 traf sich der Arbeitskreis der Münsteraner Inklusionsunternehmen zur 2. Sitzung im Jahr 2021. Eingeladen haben Manfred Hiller von der Alexianer GmbH und Thomas Pahls, Geschäftsführer des Gartenbauunternehmens gemeinnützige Umweltwerkstatt GUW GmbH.

Foto: GUW GmbH

In der Betriebshalle, in der sonst die Fahrzeuge und Maschinen stehen, hatten die Mitarbeitenden der GUW ein nettes Ambiente für eine interessante und kurzweilige Sitzung geschaffen. Die zu besprechenden Themen waren breit gefächert. Es ging um auslaufende Förderprogramme des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), um die Vorstellung von neuen Projekten und natürlich um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Geschäftsentwicklung. Insbesondere die gastronomischen Betriebe und die Hotels waren durch Schließungsanordnungen sehr stark betroffen. Viele Betriebe haben die Corona-Hilfsprogramme und das Kurzarbeitergeld in Anspruch nehmen müssen, um die fehlenden Umsätze zu kompensieren. Bislang sind aber alle Unternehmen zuversichtlich, ohne Schließungen oder Entlassungen durch die Krise zu kommen.

Da der Arbeitskreis zum ersten Mal seit dem Umzug der GUW in den neuen Räumen tagte, boten Thomas Pahls und Christian Rüschoff noch eine ausführliche Besichtigung der Gebäude und des Außengeländes an.

Hier gibt es diesen Artikel als pdf.